Leinsaatenbrot

Weizenmischbrot mit Leinsaaten 750g in länglicher Form

Leinsaatenbrot

Weizenmischbrot mit Leinsaaten 750g in länglicher Form

Lieferzeit 2-4 Werktage (kein Versand von frischen Produkten an Frei-, Sams- und Sonntagen sowie vor Feiertagen!)

2,49*
Inhalt: 0.75 Stück (3,32 € * / 1 Stück) inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 1120

Ein Brot das jeder kennt. Die ölhaltigen Leinsamen machen es sehr saftig und leicht kernig im Biss. Es passt sehr gut zu allem Herzhaften.

Zutaten: WEIZENMEHL; ROGGENMEHL; Wasser; 11% Leinsaat; Hefe; Meersalz; WEIZENKLEBER; WEIZENMAHLERZEUGNISSE; Rapsöl; Palmfett

Allergene: Glutenhaltiges Getreide

Nährwerte je 100g

  • Brennwert
    274 kcal
  • Fett
    5 g
  • gesättigte Fettsäuren
    0,6 g
  • Kohlenhydrate
    45,1 g
  • Zucker
    3,1 g
  • Ballaststoffe
    6,2 g
  • Eiweiß
    10,4 g
  • Salz
    1,72 g

Die Nährwertinformationen auf dieser Website sind berechnete Durchschnittswerte. Unterschiede in Herstellungstechnologie und Quellen von Zutaten können die Angaben zu den einzelnen Produkten genauso beeinflussen, wie regionale und saisonale Unterschiede. Produkt- oder Rezepturänderungen sind möglich und werden in regelmäßigen Abständen eingearbeitet. Die Auflistung der Angaben gibt den derzeitigen Stand wieder. Alle Angaben können ohne Bekanntgabe geändert werden. Es kann keine Garantie für eine 100%ige Vollständigkeit der Angaben übernommen werden. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

LeinsamenLeinsamen sind die Samen der Flachspflanze, deren Frucht von August bis September reift. Leinsamen erhalten Sie aber das ganze Jahr über in vielen Variationen. Es gibt Leinsamen klein-, mittel- oder grobkörnig, braun oder goldgelb und als ganze Samen oder geschrotet. Leinsamen sind flache, hellbraune und glänzende Samen. Sie schmecken leicht nussig und sind vergleichsweise reich an Kalorien (100 g enthalten ca. 400 kcal). Sie enthalten geringe Mengen an Kadmium und Blausäure, weswegen Sie nicht mehr als 20 g, also etwa 2 Esslöffel, pro Tag zu sich nehmen sollten. Wenn Sie geschrotete Leinsamen wählen, kann das im Samen enthaltene Öl besser aufgenommen werden. Leinsamen enthalten außerdem Ballaststoffe, Calcium, Eisen und Vitamin E. Leinsamen passen gut zu Joghurt oder Müsli und Sie finden auch Brot damit. Eine sehr gesunde Suppe können Sie zubereiten, indem Sie Leinsamenschrot mit Wasser kochen und nach Belieben mit Fruchtsaft aromatisieren. Leinsamen gelten als Verdauungshilfen. Die enthaltenen Schleimstoffe wirken unterstützend bei nervösem Magen und regen die Verdauung im Darm an. Wenn Sie Leinsamen zu sich nehmen, sollten Sie darauf achten, reichlich zu trinken. Zusammen mit der Flüssigkeit quellen die Schleimstoffe im Darm auf. Die Volumenzunahme führt dazu, dass die Tätigkeit des Darms angeregt und der Inhalt schneller transportiert wird. Geschroteter Leinsamen kann die Verdauung besser unterstützen, da er eine größere Oberfläche aufweist, die besser aufquellen kann. Leinsamen bewahren Sie am besten dunkel und trocken auf. Die geschroteten Leinsamen sind nicht so lange haltbar, da das freigesetzte Öl schnell ranzig wird.
Kundenbewertungen für "Leinsaatenbrot"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen